Mitteilung gemäß § 160 Abs. 1 Nr. 8 AktG

Am 10.04.2015 hat uns die Norges Bank (the Central Bank of Norway), Oslo, Norwegen, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 09.04.2015 die Schwelle von 3 % der Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 3,03 % der Stimmrechte (das entspricht 1.361.144 Stimmrechten) an der Aurubis AG hält.

Am 10.04.2015 hat uns das Finanzministerium im Auftrag des Staates Norwegen, Oslo, Norwegen, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 09.04.2015 die Schwelle von 3 % der Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 3,03 % der Stimmrechte (das entspricht 1.361.144 Stimmrechten) an der Aurubis AG hält. 3,03 % der Stimmrechte (das entspricht 1.361.144 Stimmrechten) sind dem Staat Norwegen vertreten durch das Finanzministerium gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG über die Norges Bank zuzurechnen.

Am 12.05.2015 hat uns die Norges Bank (the Central Bank of Norway), Oslo, Norwegen, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 11.05.2015 die Schwelle von 3 % der Stimmrechte unterschritten hat und nunmehr 2,93 % der Stimmrechte (das entspricht 1.318.398 Stimmrechten) an der Aurubis AG hält. 

Am 12.05.2015 hat uns das Finanzministerium im Auftrag des Staates Norwegen, Oslo, Norwegen, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 11.05.2015 die Schwelle von 3 % der Stimmrechte unterschritten hat und nunmehr 2,93 % der Stimmrechte (das entspricht 1.318.398 Stimmrechten) an der Aurubis AG hält. 2,93 % der Stimmrechte (das entspricht 1.318.398 Stimmrechten) sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG zuzurechnen.

Am 22.05.2015 hat uns die Norges Bank (the Central Bank of Norway), Oslo, Norwegen, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 20.05.2015 die Schwelle von 3 % der Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 3,08 % der Stimmrechte (das entspricht 1.382.846 Stimmrechten) an der Aurubis AG hält.

Am 22.05.2015 hat uns das Finanzministerium im Auftrag des Staates Norwegen, Oslo, Norwegen, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 20.05.2015 die Schwelle von 3 % der Stimmrechte überschritten hat und nunmehr 3,08 % der Stimmrechte (das entspricht 1.382.846 Stimmrechten) an der Aurubis AG hält. 3,08 % der Stimmrechte (das entspricht 1.382.846 Stimmrechten) sind dem Staat Norwegen vertreten durch das Finanzministerium gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG über die Norges Bank zuzurechnen.

Am 18.08.2015 hat uns die J.P. Morgan Investment Management Inc., New York, Vereinigte Staaten von Amerika, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 17.08.2015 die Schwelle von 3 % der Stimmrechte überschritten hat und an diesem Tag 3,32 % (das entspricht 1.491.858 Stimmrechten) an der Aurubis hält.3,07 % der Stimmrechte (das entspricht 1.381.984 Stimmrechten) sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 2 WpHG zuzurechnen.0,24 % der Stimmrechte (das entspricht 109.874 Stimmrechten) sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 6 WpHG zuzurechnen.

Am 18.08.2015 hat uns die JPMorgan Asset Management (UK) Limited, London, Großbritannien, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 17.08.2015 die Schwelle von 3 % der Stimmrechte überschritten hat und an diesem Tag 3,32 % (das entspricht 1.491.858 Stimmrechten) an der Aurubis hält.0,32 % der Stimmrechte (das entspricht 145.894 Stimmrechten) sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 2 WpHG zuzurechnen.2,99 % der Stimmrechte (das entspricht 1.345.964 Stimmrechten) sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 6 WpHG zuzurechnen.

Am 18.08.2015 hat uns die JPMorgan Chase Bank, National Association, Columbus, Ohio, Vereinigte Staaten von Amerika, gemäß § 21 Abs. 1 WpHG mitgeteilt, dass sie am 17.08.2015 die Schwelle von 3 % der Stimmrechte überschritten hat und an diesem Tag 3,32 % (das entspricht 1.491.858 Stimmrechten) an der Aurubis hält hat.3,24 % der Stimmrechte (das entspricht 1.455.838 Stimmrechten) sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 2 WpHG zuzurechnen.0,08 % der Stimmrechte (das entspricht 36.020 Stimmrechten) sind der Gesellschaft gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 6 WpHG zuzurechnen.

Eine vergleichbare Mitteilungspflicht entsprechend § 21 Abs. 1 WpHG sieht § 25 WpHG im Hinblick auf Finanzinstrumente vor, die ihrem Inhaber ein unbedingtes Recht zum einseitigen Erwerb stimmberechtigter Aktien verleihen. Zum 1. Februar 2012 wurde darüber hinaus mit § 25 a WpHG eine weitere Mitteilungspflicht eingeführt: Diese erstreckt sich auf solche Finanz- und sonstige Instrumente, die es ihrem Inhaber faktisch oder wirtschaftlich ermöglichen, mit Stimmrechten verbundene Aktien zu erwerben. Die der Gesellschaft nach §§ 25, 25a WpHG zugegangenen Mitteilungen sind über die Internet-Seite der Gesellschaft beziehungsweise die Internet-Plattform der Deutschen Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbH einsehbar.